16. April 2002

Petzi erkundet Grindelhof
Kinderumzug im verkehrsberuhigten Grindelhof

Am Donnerstag, den 18. April 2002 um 16.30 Uhr startet ein Kinderumzug auf dem Allendeplatz vor dem Abaton durch den Grindelhof. Angeführt wird der Umzug durch den beliebten Petzi, der allen Kindern aus den Büchern des Carlsen-Verlages wohlbekannt ist. Der bunte und laute Zug bewegt sich vom Abaton zu Pappnase und Comic Total hin zu Kochs Krimskrams, über das Eiscafe Venezia hin zur Buchhandlung Päki.

Mit Rasseln, Trillerpfeifen und Tröten werden Eltern und Kinder auf die neue, familienfreundliche Lebensqualität in dem seit 1998 verkehrsberuhigten Grindelhof hinweisen, die der von Ole von Beust geführte Senat seiner rein autofixierten Verkehrspolitik opfern möchte.

Eine halbe Million Euro auszugeben, für eine Maßnahme, die Sicherheit und Gesundheit der Bewohner im Univiertel gefährdet, ist angesichts der einschneidenden Sparmaßnahmen in vielen Bereichen nicht nachvollziehbar. "Mit Kindern in der Stadt zu leben, ist ohnehin kaum zu verantworten, hier im Grindelhof ist es durch den Umbau wesentlich lebenswerter geworden, gerade auch für Kinder" meint Elke Niesters, die sich, sollte der Grindelhof wieder für den Durchgangsverkehr geöffnet werden, überlegt, ob sie weiterhin mit ihrer Familie hier wohnen kann.

Abgeschlossen wird der Umzug mit einem Spaß-Finale auf dem Allendeplatz mit Spielen, einer Tombola, auf der von einigen Geschäften gestiftete Preise zu gewinnen sind.