Schüler engagieren sich für den Erhalt des Joseph-Carlebach-Platzes


Schülerinnen und Schüler der 10. Klasse der Schule Charlottenburger Strasse in Jenfeld stellen am 30. Oktober 2003 um 11.00 Uhr in Anwesenheit des Eimsbüttler Bezirksamtsleiter Dr. Jürgen Mantell vor Ort ihr Projekt zur Pflege des Platzes vor.


Die Initiative Grindelhof freut sich, dass die Schüler der Schule Charlottenburger Strasse die Pflege des Joseph-Carlebach-Platzes übernehmen, für dessen würdige Behandlung sie sich seit dem Sommer wiederholt eingesetzt hat - zur Vorgeschichte informieren Sie sich bitte unter: http://www.grindelhof-hamburg.de
Im Sommer 2003 hatte der Leiter des Projekts SMS-Sozial-Macht-Schule des Arbeiter-Samariter-Bundes, Rainer Micha, durch das Hamburger Abendblatt von den Bemühungen der Initiative für das Mahnmal und den damit verbundenen Schwierigkeiten erfahren, Kontakt gesucht und das Schülerprojekt vorgezustellt. Das Ergebnis: In den kommenden drei Jahren werden Gruppen aus verschiedenen Hamburger Schulen im Rahmen eines für sie zeitlich begrenzten Sozialpraktikums die Pflege des Platzes übernehmen.
Doch nicht nur Unkrautzupfen und Fegen stehen dabei auf dem Programm, sondern auch die intensive Auseinandersetzung mit der Geschichte des Platzes und des Stadtviertels.
Der Vorstandsvorsitzende der PSD Bank Nord eG, Dieter Jurgeit, hat als Dank für das Engagement einen Zuschuss für eine Klassenreise zur Begegnungsstätte in Auschwitz zugesagt.

Die Inititative möchte diese besondere Form des Verantwortungsbewusstseins der Schüler bekannt machen und würde sich freuen, wenn es mit Ihrer Hilfe in der Öffentlichkeit gewürdigt und damit zu weiterem Engagement ermuntern würde.
Zusammen mit dem Bezirksamtsleiter Dr. Mantell möchten wir Ihnen das Schülerprojekt am kommenden Donnerstag um 11 Uhr auf dem Joseph-Carlebach-Platz vorstellen und zur Nachahmung empfehlen.