Hamburger Abendblatt vom 20. Oktober 2003


Denkmal mit Geschichte


Die alte Post, ein Denkmal mit Geschichte: Sie wurde Anfang
1900 als Central-Fernsprechamt in so genannter märkischer
Backstein-Gotik errichtet. Vorbild war die Marienburg bei
Danzig aus dem Jahr 1272, damals Sitz des Deutschen
Ritterordens. 1910 war die Zentrale die größte
Telefonvermittlung der Welt. Am 1. August 1914, dem Tag
der deutschen Mobilmachung zum Ersten Weltkrieg,
vermittelten die "Fräuleins vom Amt" 759 869
Telefonverbindungen. In den 20er-Jahren nahm die
Norddeutsche Rundfunk AG (Norag) in der Zentrale den
Betrieb für 896 zahlende Hörer auf. (eli)